Stubenreinheit

 

Haben Sie Geduld mit Ihrem Kleinen! 

hier einige Tipps, wie es klappt 

 

1.)  gehen Sie immer mit ihm raus, wenn er aufwacht nach seinem Schläfchen 

 

2.)  1 0 Minuten nach dem Essen, oder wenn er viel getrunken hat,

denn dann sind der Darm und die Blase voll

 

 3.)  lassen sie ihn sich entleeren, bevor Sie mit ihm spielen

 

 

4.)  lassen Sie ihn sich entleeren, nachdem Sie mit ihm gespielt haben,

denn im Spiel vergessen es Welpen schnell,

dass sie draußen ihr Geschäft machen sollen 

dass er aufgewacht ist

(damit Sie wach werden, kann man den Welpen in einen großen

Karton betten oder in eine Tragebox legen,

so werden Sie wach, wenn er sich bewegt,

oder an dem Karton kratzt .....

der Karton soll so groß sein,

dass er sich richtig in alle Richtungen ausbreiten kann,

damit er keine Haltungsfehler bekommt)  

5.)  gehen Sie auch nachts mit ihm raus, wenn Sie merken ,


6.)  als Hilfestellung können Sie ihm auch eine Zeitung

zum Entleeren einen Meter neben seinen  Schlafplatz legen,

wo er sich entleeren kann, denn 1 Meter ist so der magische Bereich,

in dem sich die Welpen gerne entleeren


7.)  wenn der Welpe anfängt sich im Kreis zu drehen

und wild anfängt herum zu schnüffeln,

dann nehmen Sie ihn auf den Arm und tragen ihn an die Stelle,

an der er sich draußen entleeren soll

(am besten in einem kleinen Gebüsch,

damit er nicht später einfach auf die Straße macht).....

Bei manchen Welpen können Sie nicht so schnell merken,

wenn sie mal müssen..... verzweiflen Sie deswegen nicht,

denn jedes Lebewesen braucht seine eigene Zeit


8.)  vermeiden Sie es bitte, laut zu schimpfen,

denn der kleine Welpe entleert sich nicht mit Absicht;

seine Blase ist lediglich noch nicht ausgeprägt genug,

um lange genug anzuhalten und auch der Schließmuskel muss

wie bei einem Menschen auch, erst mit der Zeit trainiert werden,

erst ab der 12.ten Woche möglich